Und wieder mussten wir ein Jahr auf dieses herrliche Fest warten.
Bei tollem Novemberwetter ging es los: 4°C, leichter Nebel, aber sonst ganz klar.


Beste Voraussetzungen, um ein Laternenfest zu veranstalten. Leider hatten wir in der Vergangenheit ja nicht immer Glück mit dem Wetter.

Die Mamas und Papa haben bereits in der vergangenen Woche die von den Kindern vorbereiteten Laternen geknickt und verklebt.

Jede Laterne bekommt eine echte Kerze! Oh ja, das finde ich richtig toll, dieses Licht ist nicht vergleichbar mit diesen dummen Plastik-LED-Leuchten, die es überall zu kaufen gibt, die ständig kaputt sind oder die Batterien leer sind.

Und nein, auch dieses Jahr stand keine Laterne in Flammen!
Ich kann und will diese Eltern nicht verstehen, die ihren Kindern keine Laterne mit echtem Kerzenlicht zutrauen.

Es wurden schöne Laternenlieder gesungen, jedem Kind seine Laterne überreicht und schon ging es los durch die Ortschaft.

Nach unserem Rundgang durch die Siedlung wurde am Feuerkorb ganz in Martins Sinne das Brot geteilt und dazu gab es leckeren Punsch.

Ein gelungener Nachmittag.

Wir freuen uns jetzt schon wieder auf nächstes Jahr.